www.Neue-Wohnformen.de
Kontakt
Inhalte
Impressum
Startseite
Wir über uns
Veranstaltungen
Projektekalender
Projekte / Suche
Realisierte Projekte
Projekte in Gründung
Projektgruppen
Wohnwünsche
Wohnangebote
Dienstleistungsnetzwerk
Dienstleistung / Produkte
Wohnform-Varianten
Informationen
Literatur

Zurück zur Liste

Haus "Prudence"Projektgruppe
Nordrhein-Westfalen
Das Projekt

Haus "Prudence"
Selbstverwaltetes Wohnprojekt mit geschütztem Rahmen

Hellweg 11
58455 Witten Witten

info@fm23.de
http://prudence.fm23.de/

Projektgruppe
Kontaktperson/Bewohnerverein/Projektorganisation

Appenheimer Andreas
58455 Witten

aa@pi23.de

Planungsstand und Organisation

Jahr des Planungsbeginns
2018

Mitstreiter gesucht
Ja

Kurzbeschreibung
Auf der Suche nach einem speziellen Rahmen von gemeinsamen Wohnen gibt es zwar thematisch verschiedene Varianten von Wohngemeinschaften, also auf eine Wohnung begrenzt die Vergabe von Einzelzimmern und einem gemeinsamen Nutzungsbereich von Wohnzimmer und Küche, jedoch ist dies selten als eine Dauerlösung nutzbar und auch nicht so vorgesehen.

Daher wurde ein nicht vollkommen Neues, jedoch am Bedarf der individuellen Wünsche von speziellen Menschen angepasstes Wohnkonzept skizziert, welches nun vom Reißbrett zur Realisierung übertragen wird.

Ausrichtung, Ausstattung, Bewohner

Inhaltliche Merkmale
Nachbarschaftliche Aktivitäten, Gegenseitige Hilfe, Gemeinschaftliches kostensparendes Bauen, Pflegemöglichkeiten integriert, Wohnen und Arbeiten, Kunst und Kultur, Ökologische Ausrichtung

Bauliche Merkmale
Wasserkonzept, Energiekonzept, Baubiologie, Barrierefrei, Besondere Freiraumgestaltung

Besondere Zielgruppe
Behinderte Menschen, Menschen m. psychischen Erkrankungen

Projekttyp
Hausgemeinschaft (mit abgeschlossenen Wohnungen), Siedlungs-/Nachbarschaftsverbund (Häuser in enger Nachbarschaft)

Sonstiges

Zusätzliche Informationen
Ein ganzes Haus mit unterschiedliche großen Einzelwohnungen, selbst verwaltet von den Bewohnern, welche eine möglichst große gemeinsame Schnittmenge bilden.

In Sinne des Initiators geht es um Menschen…

ab 45 Jahren, welche nicht mehr alleine wohnen wollen
psychiatrische und therapeutische Erfahrungen haben
unter chronischen Depressionen leiden
mittelschwere daraus resultierende Symptome zeigen, wie Panikattacken, Soziophobie, Isolationszwänge und ähnliches
außerdem in Grundsicherung, (Früh-)Rente, Hartz4 stehen und dem ersten Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen
jedoch durch ihre Fähigkeiten (aus Beruf oder Talent) nicht tatenlos die Zeit verbringen möchten

Ziel ist es, alleine durch die Präsenz des “nicht alleine Seins” eine heilsame Lebensatmosphäre zu schaffen, Achtsamkeit gegenüber seinen Mitbewohnern, Ansprechpartner auf einer extrem niederschwelligen Ebene, Angebote gemeinsamer Aktivitäten, regelmäßige Gruppen im Selbsthilfegruppen-Charakter anzubieten. Ferner auch unbefristet einen endgültigen Lebensmittelpunkt zu realisieren

Letzte Änderung

03.05.2018 08:21:31

Nach oben

Zurück zur Liste