www.Neue-Wohnformen.de
Kontakt
Inhalte
Impressum
Startseite
Wir über uns
Veranstaltungen
Projektekalender
Projekte / Suche
Realisierte Projekte
Projekte in Gründung
Projektgruppen
Wohnwünsche
Wohnangebote
Dienstleistungsnetzwerk
Dienstleistung / Produkte
Wohnform-Varianten
Informationen
Literatur

Zurück zur Liste

Freihafen Kolonie AltensteinRealisiertes Projekt
Bayern
Das Projekt

Freihafen Kolonie Altenstein
Addresse für alternatives Leben in den Hassbergen

Wilhelm-von-Stein-str 28
96126 Maroldsweisach OT Altenstein Altenstein

riegenius@gmx.de

Realisiertes Projekt
Aussenansicht.jpg Gartenansicht1.jpg Burg.jpg Talblick.jpg Sperber.jpg
Projektträger/Eigentümer der Wohnungen

Oliver Koslowski
Wilhelm-von-Stein-strasse 28
96126 Altenstein

riegenius@gmx.de

Planungsstand und Organisation

Jahr des Planungsbeginns
2009

Jahr des Bezugs (ggf. geplant)
2015

Mitstreiter gesucht
Ja

Kurzbeschreibung
Die Kolonie besteht aus den Gebäuden eines alten Zehnthofs.
Die Vision ist den Ort in einen kleinen Schaukasten für die Vielfalt der Welt zu verwandeln - mit permanenten Wohnquartieren, aber auch Plätzen für kleine Hütten oder andere Wohnformen.

Für Reisende oder all jene, die sich für ein nomadisches Leben entschieden haben, bieten wir einen Indoor-Zeltplatz mit günstigen Konditionen. Stellen sie einfach eine Anfrage hierzu via E-mail.


Wir sind strikt politisch neutral und haben keine religiöse oder spirituelle Präferenz - und wollen dadurch Begegnungsstätte für Gegensätze sein, und als Ort der Diplomatie den freien Diskurs aller Ideen möglich machen.

Rechtsform
"Custom" - basierend auf Naturrecht und Logik unter Berücksichtigung der Kulturen

Ausrichtung, Ausstattung, Bewohner

Inhaltliche Merkmale
Nachbarschaftliche Aktivitäten, Gegenseitige Hilfe, Gemeinschaftliches kostensparendes Bauen, Wohnen und Arbeiten, Kunst und Kultur, Ökologische Ausrichtung, Projekt im ländlichen Raum, politisch neutral+ Nichteinmischungsgrundsatz

Bauliche Merkmale
Wasserkonzept, Energiekonzept, Baubiologie, Autofrei, Besondere Freiraumgestaltung, Neue Bodenversiegelung vermeiden, "Normale Quartiere" als auch Plätze für "Hütten", redet mit uns!

Besondere Zielgruppe
All jene die das Leben als Abenteuer sehen

Projekttyp
Ein Ort zum Sein und Vielfalt zu leben

Erwachsene (bis 60 Jahre)
3

Infrastruktur
ÖPNV-Haltestelle, Einkaufsmöglichkeit, Grünanlagen

Grundstück und Gebäude

Lage
Ländliche Region

Grundstücksgröße in m²
2000

Gebäudeart
Altbau, Verwendung eigener Ressourcen und Technologien, je eigenwilliger desto passender

Gebäudetyp
Ensemble historischer Gebäude, mit experimentellen Erweiterungen

Gesamte Wohnfläche in m²
200

Anzahl der Wohnungen
6

Gesamte Gewerbefläche in m²
100

Anzahl Gewerbeeinheiten
1

Art der Gewerbeeinheiten
Manufaktorium/Handelsposten im Aufbau

Fläche der Gemeinschaftseinrichtungen in m²
130

Größe sonstiger Einrichtungen in m²
30

Stichworte zu "Sonstiges"
Nebengebäude für Gemeinschafts "Langhaus"

Förderung
komplett Eigenkapitalfinanziert deswegen auch frei

Finanzierungsanteile
Aller Boden ist erstmal bezahlt, macht was draus!

Finanzierung der Gemeinschaftseinrichtungen Erläterungen
Quartiere zwischen 80 und 110 Euro/Monat, Gemeinschaftsbereiche anteilig ,Indoor Zeltplatz für 8Euro/Tag

Wohnangebote

Zuflucht Altenstein, 96126 Maroldsweisach OT Altenstein >> aufrufen

Sonstiges

Es sind weitere Projekte geplant.

Zusätzliche Informationen
Bei den als unsere "Heimatwelt" vorgesehenen Objekten handelt es sich um den vermutlich mindestens 300Jahre alten Burgmanns- oder Zehnthof des Bergdorfes Altenstein in Unterfranken,welcher anfangs als festes Haus ausgeführt wurde, inklusive einer 1836 erneuerten Zehntscheune und einer weiteren Scheune mit Anbau. In seiner langen Geschichte dienten die Gebäude schon vielen Widmungen, unteranderem anfangs als Zehnthof und in der Folgezeit mitunter als Asyl für eine Familie verfolgter Landjuden, welchen von den Freiherren von Stein zu Altenstein der Hof als Bleibe zugewiesen wurde.

Der Ort Altenstein selbst ist auf einem Berggipfel, der sich etwa 170 Höhenmeter über dem Weisachtal erhebt, gelegen. Das heutige Dorf ist um die Burg Altenstein und ihre Wirtschaftsgebäude in den letzten 250 Jahren gewachsen, in denen der Rayon um die Wehrgebäude seine Notwendigkeit verloren hat, nachdem die Freiherren von Stein 1703 ihren Sitz von der soliden Spornburg in das neuerbaute Schloss des im Tal gelegenen Nachbardorfes Pfaffendorf verlegten.

Der Hof mit dem ehemaligen Dorfanger steht oberhalb des heutigen Dorfplatzes und damit in einer zentralen Lage.
Wir haben auch Versuchsflächen und Einrichtungen zur Entwicklung kommunaler Selbstversorgungstechniken. Da wir denken die heutige Technologie ist lange noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Wir verstehen uns aber als Ort für jene, die einfach auch Zeit für sich selbst brauchen aber dennoch nicht vereinsamen und verinseln wollen.

Es ist geplant bei Möglichkeit und so das Schicksal gewogen ist, aus der Vielfalt eine generationenübergreifende neue Kultur des adaptiven Überlebens zu entwickeln, die sich selbst auf den fremdartigsten Welten wohlfühlen könnte.

Letzte Änderung

19.11.2017 12:38:48

Nach oben

Zurück zur Liste